Veröffentlicht am 18. Juni 2021

Bewusst Leben im Sommer: 5 einfache Ideen, die Du sofort umsetzen kannst

Füße im Gras

Der Sommer ist da. Je wärmer es wird, desto weniger Kleidung brauchen wir. Wir spüren die Sonnenstrahlen auf unserer Haut und verbringen mehr Zeit im Freien. Jede Jahreszeit bringt ihre eigenen Qualitäten und Eigenschaften mit. Andere Temperaturen, Farben, Feste, Geschmäcker. Ich möchte dir in diesem Artikel fünf einfache Anregungen, wie du im Sommer mehr bewusste Momente erleben kannst.

Was bedeutet eigentlich bewusst Leben?

Ich möchte möglichst viele Menschen dafür begeistern, ihr Leben bewusst zu leben. Was das genau heißt, kann sehr individuell sein. Für mich beginnt das bewusste Leben im Kleinen. Sich an den einfachen Dingen zu erfreuen. Dazu muss ich diese allerdings erst einmal wahrnehmen. Dabei hilft mir seit vielen Jahren meine Yogapraxis und meine tägliche Meditation. Das Journaling habe ich erst vor wenigen Jahren für mich entdeckt. Ich liebe es mit Hilfe des täglichen Schreibens in die Reflexion zu gehen. 

Aber es muss keine lange Morgenroutine sein. Auch und gerade die kleinen Dinge zu zelebrieren, geben dem Leben eine ganz besondere Leichtigkeit und Freude. Hier kommen fünf Inspiration, wie du in der heißen Jahreszeit spielerisch mehr Freude, Ruhe und Bewusstheit in dein Leben bringen kannst. 

#1 Bewusst Trinken: Mit jedem Schluck den Körper versorgen

Im Sommer ist es besonders wichtig viel zu trinken. Das weiß jedes Kind und die meisten von uns tun es hoffentlich auch. Jeder Schluck Wasser versorgt den Körper mit dem einzigartigen Element, das wie kein anderes für das Leben steht. Nur mit einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr kann der Körper all seine Funktionen aufrecht erhalten. Mit dieser einfachen Übung kannst du das regelmäßige Auffüllen mit Spüren und Bewusstsein verbinden. 

Es ist ganz leicht: Wenn du trinkst, dann stelle dir vor, dass du mit jedem Schluck ein Körperteil versorgst. Also ein Schluck für das linke Bein, einen für das rechte Bein, jeweils einen für beide Arme, für die Brust und den Bauch. Einfach so, wie es sich für dich richtig anfühlt. Vielleicht einen Extra Schluck für alle Fingerspitzen, deine Augen oder dein Gehirn? Stelle dir vor, wie du mit jedem Schluck Wasser deine Zellen und deinen Körper versorgst. So hast du dich einerseits mit deinem Körper verbunden und andererseits trinkst du auch mehr. 

#2 Bewusst Verbinden: Mit den nackten Fußsohlen auf der Erde

Jeder kennt das Gefühl mit den nackten Fußsohlen in Kontakt mit der Erde zu sein. Auf einer kühlen Wiese, im heißen Sand, auf runden Steinen, im warmen Wasser. Egal ob am Strand, im Park oder im Wald. Es ist inzwischen etwas Besonderes, wenn wir Menschen die Erdoberfläche direkt mit unseren Fußsohlen berühren

Ich möchte dich einladen, das einmal ganz bewusst zu spüren. Gerade im Sommer ist das einfach, weil es warm ist und wir mehr draußen sind. Gehe wirklich in das Spüren der Erdoberfläche. Also nicht nur Schuhe ausziehen und die Füße auf der Picknickdecke ablegen. Fühle die Erde unter dir ohne jegliche Zwischenschicht aus Stoff, Gummi oder Plastik. Mache dir die Größe der Erdkugel bewusst und wie du jetzt direkt mit der Erde verbunden bist. Magic. 

Und wenn Barfuß gerade nicht geht? Dann geht es natürlich auch mit den Händen. Du kannst einfach mal die Erde anfassen, den Boden berühren oder auch eine Baumwurzel mit den Fingerspitzen spüren. Ein paar Sekunden reichen schon für das Gefühl der Verbundenheit. Dann kannst du deine Hände waschen und zurück in die Zivilisation.

#3 Bewusst Hören: Vogelkonzert am frühen Morgen

Im Sommer fällt es den meisten Menschen leichter, früh aufzustehen. Wenn du es schaffst, früh mit der Sonne aufzustehen, dann wirst du mit einem ganz besonderen Konzert belohnt. Die meisten Vögel singen früh am Morgen besonders kraftvoll. Wenn du dir im Hochsommer deinen Wecker etwas früher stellst, kannst du dieses unglaubliche schöne Konzert der Vögel genießen. Nimm dir einen Tee und setze dich ans Fenster, auf die Terrasse oder auf den Balkon. Oder du gehst ganz raus und setzt dich auf eine Wiese oder in einen Park. Und dann mach einfach die Augen zu und lausche.

Sollte das frühe Aufstehen so gar nichts für dich sein, dann kannst du auch die Nachtschwärmer Variante probieren. Einfach lange aufbleiben und dich ab 4:00 Uhr mit der Dämmerung in den Schlaf singen lassen.   

#4 Bewusst Essen: saisonal-regionale Frische genießen 

Ich liebe Gemüse. Und Obst. Und Nüsse, Getreide, Hülsenfrüchte, Samen, Kräuter, Gewürze. Einfach alle Pflanzenteile, die man essen kann. Und noch mehr lieben gelernt habe ich die Zutaten meiner bunten Ernährung, seit ich im Juli 2020 angefangen habe, jede Woche eine Gemüsekiste aus einer bio-veganen Genossenschaft zu beziehen. Jeden Donnerstag freue ich mich auf meine Kiste und bin gespannt, was das Team aus dem Boden von Brandenburg ernten durfte. 

Und was heißt bewusst Essen im Sommer? Jenseits von Erdbeeren, kannst du die Augen aufhalten, was jetzt gerade frisch und reif aus deiner Region im Angebot ist. Das kannst du am Besten auf dem Markt sehen. Aber auch im normalen Supermarkt kommen die regionalen Schätze jetzt vermehrt in der Obst- und Gemüseabteilung an. Genieße die Farben, Formen und Sortenvielfalt. Je frischer das Erzeugnis, desto spezieller auch der Geruch und umso intensiver und leckerer der Geschmack

Hier ein paar Anregungen aus dem Saisonkalender für Juni, Juli und August: bunte Salate und Frühlingszwiebeln, Radieschen, Blumenkohl, Mais, Zuckerschoten, Johannisbeeren, Blaubeeren, Brombeeren. Für weitere Inspirationen kannst du dir einen schönen Kalender in die Küche hängen.  

#5 Bewusst Spüren: Hitze und Kälte wahrnehmen

Im Sommer ist es meistens warm. Mal mehr, mal weniger. In den letzten Jahren nehmen die Hitzewellen zu. Aber wenn es ein paar Wochen eher kühl und regnerisch ist, freuen wir uns doch wieder, wenn die Sonne ein paar Tage am Stück scheint. Und dann suchen wir wieder die Abkühlung. 

Mache dir dieses Spiel der Gegensätze in deinem Alltag bewusst. Genieße die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut. Und dann die Kühle, wenn du dir die Hände wäschst oder Schwimmen gehst. Spüre, wie sich das kalte Eis auf deinen Lippen und der Zunge anfühlt. Oder wie das kalte Getränk über den Mund in deinen Magen fließt. Nimm wahr, wie sich ein heißes Getränk oder eine Suppe jetzt anfühlen. Sei neugierig, wie dein Körper sich immer wieder ausbalanciert. Du bist dabei dabei Beobachterin.  

Bewusst Leben im Sommer kann noch so viel mehr sein

Ich habe hier eine Auswahl vorgestellt, die du hoffentlich ganz leicht umsetzen kannst. Es gibt natürlich unzählige weitere Möglichkeiten ins Spüren zu kommen. Im Moment anzukommen. Den Augenblick zu genießen. Das geht ganz schnell und nebenbei. Und doch kannst du mit einem kleinen bewusst erlebten Moment die Zeit einfach stillstehen lassen. 

Im Sommer fällt es vielen Menschen schwerer bei einer täglichen Meditationspraxis zu bleiben. Wir wollen rausgehen und aktiv sein und nicht still auf dem Kissen sitzen. Vielleicht kombinierst du beides? Nimm einfach deine Kopfhörer mit und höre dir meine tägliche 5-Minuten-Meditationen draußen im Park, am Meer oder im Freibad an. 

Ich wünsche Dir einen wunderschönen bewussten Sommer. Im Herbst kommen dann neue Vorschläge für die goldene Jahreszeit.

Vielleicht sind auch diese Artikel interessant für dich

1000 Minuten Experiment #4: Pranayama

1000 Minuten Experiment #4: Pranayama

Der August 2021 war bereits der vierte Monat meiner Reihe der 1000 Minuten Experimente. Warum ich diese Reihe gestartet habe, kannst du in meinem Artikel Gewohnheiten entwickeln mit dem 1000 Minuten...

1 Kommentar

  1. Monika

    Tolle Inspirationen – nicht nur für die Morgenroutine. Danke dir dafür.
    Herzliche Grüße
    Monika

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bleib auf dem Laufenden

 

Ich schicke Dir jede Woche vorab das Fokus-Thema für die täglichen Meditations-Inspirationen zu.
Weiterhin gibt es als exklusiv Informationen zu meinen neuen Inhalten, Terminen und Angeboten. 

Vielen Dank. Die Bestätigungsmail ist unterwegs!